Individuelle Ernährungsberatung

Vor der Schwangerschaft

Eine gesunde Ernährung und Versorgung mit allen nötigen Vitalstoffen vor der Schwangerschaft bringt sehr viele Vorteile. In aller Munde erwähnt wird z.B. die Folsäure. Bereits 12 Wochen vor einer geplanten Schwangerschaft sollte laut Stiftung Folsäure einen zusätzlichen Bedarf von 400 µg (0,4 mg) täglich eingenommen werden, um Vorräte anzulegen. Dieser Bedarf bleibt bis zur 12. Schwangerschaftswoche bestehen. Manche Experten empfehlen heute schon, diese Menge auf das Doppelte zu erhöhen. Der hohe Bedarf am Anfang einer Schwangerschaft erklärt sich daraus, dass Folsäure wichtig ist für den reibungslosen Ablauf der Zellteilung und der Entwicklung des Embryos. Folsäuremangel führt sowohl zu einer höheren Rate von Fehlgeburten als auch zu einem erhöhten Risiko für bestimmte kindliche Fehlbildungen, v.a. am Neuralrohr, d.h. Rückenmark und Gehirn. Der "Zusatzbedarf" gilt nicht nur für Folsäure. Eine rundum-Abdeckung aller wichtigen Biostoffe ist entscheidend wichtig. Darum rate ich allen Frauen, die schwanger werden wollen, bereits früh über eine Nahrungsoptimierung nachzudenken.

 

Schwangerschaft

wenn man bedenkt, dass der frauliche Körper in den 40 Wochen Schwangerschaft ein Kind von rund 3,5 kg "erschafft", wird einem schnell klar, dass zusätzliche Energie gebraucht wird. Mit einer gesunden Ernährung und Nahrungsoptimierung erleben die Frauen die Schwangerschaft "fitter" und bekommen zufriedene, gesunde Babys. Sie gehen gestärkt in die Wochenbett- und Stillzeit.

 

Nach der Stillzeit

Schon im Spätwochenbett erreichen mich Fragen betreff einer Gewichtsreduktion. Gerne unterstütze und berate ich dich. Das Beratungsgespräch ist kostenlos.

 

Ich arbeite mit zwei verschiedenen Konzepten, die ich individuell und Wunsch einsetze.

 

Unterstützt wird das ganze Konzept mit Nahrungsoptimierung.